Suche Sitemap Impressum English Version Russian Version
Segler
Geschichte Geschichte Geschichte Geschichte Geschichte Geschichte Geschichte





Geschichte
Die Firma Segler wurde 1911 von Friedrich Segler gegründet und ist seit 88 Jahren im Maschinenbau im Bereich Förderanlagen tätig.

1930 erhielt Segler ein Patent für eine Zufuhr- und Dosierschnecke. Das Unternehmen hat dann mit der Entwicklung von schweren Spezialschnecken für abrasive, höherviskose und pastöse Produkte begonnen. Die Standardschnecken, sei es mobil oder stationär, wurden ständig verbessert und 1959 erhielt Segler ein Patent über eine Leichtbauschnecke.

Geschichte Spirator-Förderschnecke

1957: Auslieferung der 2000. Spirator-Förderschnecke, die in Quakenbrück seit 1953 produziert wurde

Diese ist wieder weiterentwickelt worden zur ersten deutschen biegsamen Förderschnecke, der "Spirella". Dann begann die Entwicklung von konti- und diskontinuierlichen Schneckenmischern.

Der Bereich Prozessschnecken wurde bei Segler 1963 mit Heiz- und Kühlschnecken z.B. für Kristallisationsprozesse in der Zuckerindustrie eröffnet und ist bis heute ständig erweitert worden. Zu nennen sind Schnecken zum Fördern, Mischen, Dosieren, Kühlen, Erwärmen, Sterilisieren, Pressen, Eintragen,

Segler Förderanlagen Maschinenfabrik

Segler Förderanlagen Maschinenfabrik GmbH, Quakenbrück

Austragen, Klassieren, und neuerdings auch zum Trocknen, welche neben der Lebensmittelindustrie auch besonders in der Chemieindustrie, Umwelttechnik und Grund- und Rohstoffindustrie Verwendung finden.

SEGLER- Wir sorgen für Bewegung